Patenschaft zum Muttertag verschenken

Haben sie schon an den 10. Mai gedacht? Es ist der internationale Muttertag! Ein besonderes Geschenk zu finden ist nicht einfach. Denn unsere Mütter sind etwas besonderes und verdienen auch eine besondere Aufmerksamkeit an diesem Tag. Mit einer Patenschaft für einen der Straßenhunde von „Un cane per Amico“ (Partnerverein) verschenken sie Tierliebe und bereiten nicht nur Ihrer Mutter eine besondere Freude, sondern helfen auch einem Tier.

Tierliebe zum Muttertag

Eine Patenschaft ist schon ab 5 € im Monat möglich. Dies deckt natürlich nicht alle Kosten für einen Hund pro Monat. es hilft uns aber die Versorgung besser zu gewährleisten. Wenn Sie interessiert sind, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Situation der Straßenhunde

Auch wenn aktuell sich alles um das Thema COVID-19 und etwaige wirtschaftliche Hilfen in der Politik dreht, so sind es jetzt im Frühjahr vor allem die Neugeborenen Hundewelpen (und auch Katzenwelpen) in Süditalien. Ein kleiner Verein in Ischitella engagiert sich seit mehreren Jahren für diese Tiere. Sie kastrieren Hunde, leisten medizinische Versorgung, verteilen Wasser an Futterplätzen und vermitteln auch diese Straßenhunde.

Patenschaft zum Muttertag hilft den Straßenhunden

Wir haben seit einigen Jahren persönlichen Kontakt zu unserem Partnerverein „Un cane per Amico“. Wir möchten diesen Hunden helfen. Unterstützen kann dabei so einfach sein. Nehmen Sie einfach Teil an unserer Patenschafts-Muttertagsaktion, ein Straßenhund aus der Provinz Ischitella braucht ihre finanzielle Hilfe. Ab bereits 5 Euro im Monat ermöglichen Sie einem Straßenhund das Überleben.

Eine Patenschaft für 5 Euro / Monat


Mit 5 Euro/Monat ermöglichen Sie einem Hund bereits eine Grundversorgung für Futter. Gemeinsam mit dem Verein „Un cane per Amico“ sorgen wir für eine etwaige medizinische Versorgung, sowie für Futter und Wasser. Wenn der Hund gesund ist, wird er außerdem kastriert und gegen ansteckende und gefährliche Krankheiten geimpft. Natürlich können wir nicht alle Hunde aufnehmen, einige gehen deshalb wieder zurück an die Futterstelle. Im Idealfall aber finden wir ein liebevolles Zuhause.

Tom Biermann

Vorstandsmitglied

Ich Danke Ihnen für Ihre Bereitschaft zu helfen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.