Kraft für Tiere - Straßenhunde Spenden

Glück kann man nicht kaufen

Tierschutz ohne Ländergrenzen – Spenden für Kraft für Tiere e.V.

Wir vom Verein Kraft für Tiere e.V. haben uns vor genau einem Jahr (2019) gegründet und konnten bereits den Tierschutz in Süditalien weiter voranbringen. Wie so oft in südländischen Ländern sind Straßenhunde und Katzen ein großes Problem. Ein Problem jedoch, dass von offizieller Seite nicht erkannt und beachtet wird. Finanzielle Mittel und Unterstützung gibt es nur sehr begrenzt. Man kann Glück zwar nicht kaufen, aber gemeinsam mit Ihrer Spende können wir den Straßenhunden in Italien helfen glücklich zu werden.

Straßenhunde warum ein Problem?

Obwohl sogenannte Straßenhunde in Süditalien ein großes Problem sind, fühlt sich niemand verantwortlich. Schließlich gehören diese zwar oft nach wie vor jemandem, aber sie werden oft ausgesetzt und misshandelt.
Außerdem werden die Hunde sich selbst überlassen, ohne Futter und Wasser. Infolgedessen ist Kastration oder gar andere medizinische Versorgung ebenso ein Fremdwort. Überdies werden die Hunde dann häufig auf der Landstraße oder Schnellstraße angefahren und verenden elendig.

Warum Sie spenden sollten!

Es gibt zahlreiche Tierschutzvereine innerhalb Deutschlands. Ebenso zahlreiche Vereine die sich explizit für den Auslandstierschutz engagieren. Viele leisten seit vielen Jahren eine herausragende Arbeit und konnten bereits ein etabliertes Netzwerk in den entsprechenden Ländern aufbauen und Großes leisten.

Wir sind im Vergleich zu vielen jedoch noch recht Jung und klein, dennoch haben wir bereits ein Netzwerk in Süditalien mit persönlichem Kontakt zu unserem Partnerverein „Un Cane per Amico“ (ein in Italien anerkannter gemeinnütziger Verein). Das bedeutet konkret, wir kennen die Leute und auch die Tiere persönlich und wissen wo Geld dringend benötigt wird und dass es dort auch ankommt wo es benötigt wird.

“Un Cane per Amico” wer ist das?

Unser Partnerverein „Un Cane per Amico” ist bereits seit 2011 in Italien als gemeinnütziger Verein anerkannt. Aktuell betreuen vom Verein regelmäßig zwischen 2-3 Frauen die Hunde in der spärlichen Auffangstation. Unser Kontakt zum Verein entstand im Urlaub 2016. Seither verbindet uns eine Freundschaft mit dem Verein und seinen Mitgliedern.

Der Verein in Süditalien, genauer in Ischitella, kann jeden Monat nur 5 Hunde über die Kommune kastrieren lassen.
Was will man mehr könnte man fragen. Mit der (stark begrenzten) Kastration ist es jedoch nicht getan. Übrige Kosten zur medizinischen Versorgung von verletzten und kranken Tieren sowie Futter muss der Verein selbst aufbringen. In Italien und speziell in Süditalien ist jedoch das Bewusstsein für die tierlichen Lebewesen (im besonderen Haustiere) nicht so ausgeprägt wie bei uns in Deutschland.

Was wir brauchen für den Tierschutz im Ausland!

In dem vergangenen Jahr konnten wir bereits einige finanzielle Spenden Dank Ihnen nach Süditalien überweisen. Aber auch Sachspenden konnten wir auf dem Post und Speditionsweg übersenden. Da Sachspenden in der Abwicklung komplizierter und aufwändiger sind, liegt unser Fokus derzeit auf den finanziellen Spenden. So ist es einfacher die benötigten Medikamente, Futter, Hundehütten oder Spielzeug direkt vor Ort zu kaufen und zu beschaffen. Deshalb spenden Sie bitte und machen die Hunde glücklich.

  • Gespendete Hundehütten Lieferung
    Kraft für Tiere e.V. spendet stabile Hundehütten.
  • Kraft für Tiere - Straßenhunde Spenden
    Hundehütten gespendet – Kraft für Tiere e.V. Spenden für Straßenhunde in Süditalien
  • Alte Hundehütte – Kraft für Tiere e.V. Spenden für Straßenhunde in Süditalien

Wer wir sind!

Wir, Giulia Marina Fürst und Tom Biermann haben 2019 mit ein paar Mitstreitern entschieden den Verein Kraft für Tiere zu gründen. Wir haben die Situation vor Ort kennengelernt und sprechen fließend italienisch. Die Sprache und Kommunikation ist ein wichtiger Faktor bei unserem Engagement.

Giulia, Lupo und Tom

Warum wir uns engagieren?

Die Bilder aus den Medien wirken oft weit weg, wir haben aber die Situation vor Ort selbst kennengelernt und können nicht wegschauen. Deshalb haben wir uns bereits vor 3 Jahren entschieden unseren Lupo (ein Straßenhund aus Süitalien) aufzunehmen und ihm ein neues Zuhause zu geben.

Glück kann man nicht kaufen – Spenden macht jedoch glücklich!

Man kann auch im Urlaub die Augen verschließen und sagen „irgendjemand wird schon etwas machen“. Leider macht oft niemand etwas und die die versuchen zu helfen sind so wenige, dass sie es alleine nicht schaffen können. Deshalb wollen wir helfen. Wir sind dabei auf Sie angewiesen, denn nur mit ihrer Unterstützung und Ihrer Spende schaffen wir es zu helfen und auch das Bewusstsein hierzulande und vor Ort in Italien zu beeinflussen. Helfen sie den Straßenhunden glücklich zu werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.